Tagesgeld – Tagesgeldzinsen

Zinsen, Tagesgeld, Sparen

Wollen Sie Geld mit täglicher Verfügbarkeit sicher anlegen? Dann sollten Sie unbedingt die Möglichkeit der Anlage in Tagesgeld in Erwägung ziehen.

Im Gegensatz zur Geldanlage in Aktien sind Sie beim Tagesgeld keinen Kursschwankungen ausgesetzt, denn die Tagesgeldzinsen werden gefixt und sind dann eine feste Größe.

Wenn ihr Geld auf dem Girokonto „schlummert“, das meist unverzinst ist, wirft es wiederum keine Rendite ab, sodass ein Tagesgeldkonto, durch die höheren Tagesgeldzinsen eine interessante Alternative bieten kann.

 

Konditionen vergleichen

Zuerst gilt es da natürlich den Vergleich der einzelnen Tagesgeldzinsen und somit der Tagesgeldkonditionen anzustellen, um beim günstigsten Anbieter (Kreditinstitut, Finanzdienstleister) Ihr Geld anzulegen. Tagesgeldzinsen können durchaus attraktiv sein, wobei zu überprüfen ist, ob es sich um eine Mindestanlagesumme handelt oder ob die Einlage ab dem ersten Euro verzinst wird. Einige Anbieter verzinsen auch nur bis zu einem Maximalanlagebetrag.

Zinszahlungsvariante

Auch zu vergleichen wäre die Zinszahlungsvariante der Tagesgeldzinsen, ob zum Beispiel monatlich, viertel- oder halbjährig bzw. einmal pro Jahr die Zinszahlung erfolgt.

Durch genauen Vergleich der Tagesgeldkonditionen lässt sich mit Sicherheit eine ansprechende, flexibel verfügbare Geldanlage finden. Zudem sind Tagesgeldkonten oft kostenlos, auch diese Information sollte aus den Tagesgeldkonditionen hervorgehen.

-Anzeigen-

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Einlagensicherung
 
Einlagen-
sicherung
Ertrag
Rendite
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 23.03.2019. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise