Finanzielle Freiheit durch passives Einkommen

Finanzielle Freiheit durch passives Einkommen

Ratgeber

Finanzielle Freiheit – klingt das nicht wie Musik in Ihren Ohren? Zumindest hört sich das erst einmal positiv an, nicht wahr? Bei finanzieller Freiheit denken viele automatisch daran, genügend Ersparnisse, Investitionen oder Bargeld zur Verfügung haben, um sich genau den Lebensstil leisten zu können, den man sich wünscht.

Von finanzieller Freiheit träumen viele Menschen und sie kann auf unterschiedliche Weise definiert werden:
Für die einen bedeutet es, über ein schier unendlich großes finanzielles Polster zu verfügen, für die anderen ist es der Traum, ganz ohne Geld zu leben und für wieder andere bedeutet finanzielle Freiheit, ein passives Einkommen zu haben.
Letzteres möchten wir Ihnen heute hiermit etwas näher bringen.

Was bedeutet passives Einkommen?

Das passive Einkommen kann man als eine Art Sonderform von Einkommen betrachten und steht ganz einfach gesagt im Gegensatz zum aktiven Einkommen.


Das aktive Einkommen impliziert, wie bereits am Wort “aktiv” erkennbar, dass man für sein Einkommen – also für sein Geld – aktiv etwas tun muss.

Jeder, der einem der traditionellen gängigen Berufe nachgeht – wie z.B. ein Maler, Bäcker, Busfahrer, Lehrer oder Arzt – muss aktiv etwas dafür tun, um seine täglichen Brötchen zu verdienen. Ein Bäcker steht mitten in der Nacht auf und fängt an zu backen, ein Lehrer sitzt auch an den Wochenenden noch an den Korrekturen von Klassenarbeiten und ein Arzt im Krankenhaus übernimmt nicht selten 48-Stunden-Schichten. Die Sicherung des eigenen Einkommens erfordert also für Personen in den traditionellen Berufsfeldern und Angestelltenverhältnissen viel Energie- und Zeitaufwand.

Beim passiven Einkommen geht es wiederum darum, langfristig ohne viel Aufwand, Mühe und Zeitverlust Geld zu machen. Es besteht also ein passiver Geldfluss, der meist weitgehend automatisiert abläuft. Wer passive Geldeinnahmen hat, lebt also immer in einem gewissen Grad finanzieller Freiheit. Hört sich das nicht wunderbar an?

Damit auch Sie in diesen Genuss kommen können, möchten wir Ihnen hiermit eine Auswahl an Möglichkeiten vorstellen, wie diese Art von Luxus realisierbar ist. Dabei handelt es sich selbstverständlich ausschließlich um ganz seriöse und legale Methoden.

-Anzeige-


Wertpapier Sparplan
Sparen schon ab 25 Euro

 

Vier Methoden mit verschiedenen Möglichkeiten, um passives Einkommen zu generieren:

1.) Immobilien/Wohnungsvermietung:

Sie besitzen eine Immobilie oder Sie überlegen, sich eine anzueignen? Perfekt:

Eine eigene Immobilie ist eine der besten Möglichkeiten, um passives Einkommen zu generieren!

Sie können Ihre Immobilie oder Teile ihrer Räumlichkeiten einfach an andere Menschen vermieten.

Hilfreiche Informationen dazu finden Sie hier:
Mieten, bauen oder kaufen?
Immobilieninvestment: Kann man vom Immobilienboom profitieren?

Auch mit der Wohnung, in der Sie selbst wohnen, können Sie Geld verdienen. Wenn Sie in Ihrem eigenen zu Hause ein Zimmer frei haben oder Platz in einem Ihrer verfügbaren Zimmer entbehren können, können Sie diesen untervermieten. Wenn Sie verreisen, können Sie Ihre Wohnung sogar komplett untervermieten und noch mehr Geld verlangen. Ohne großen Aufwand können sie somit regelmäßig passiv etwas Geld einnehmen.

->Wichtig: Dieses Vorhaben sollte jedoch zuvor immer mit dem Vermieter abgesprochen werden.

-Anzeige-

2.) Aktienmarkt:

Eine weitere sehr beliebte Möglichkeit für passives Einkommen ist der Aktienmarkt.

Börse kann sehr einfach sein – wenn alles gut läuft, kann es folgendermaßen ablaufen:
Aktien kaufen, liegen lassen und sich an den regelmäßigen Dividenden erfreuen.

Aktienhandel ist jedoch ein komplexes Thema, über das man sich unbedingt erst einmal gründlich informieren sollte. Nachdem man sich ein wenig in die Thematik eingearbeitet hat, ist ein passives Einkommen auf jeden Fall möglich:
Mit dem Kauf von Aktien werden Sie zum Aktionär. Als Aktionär sind Sie dann quasi Miteigentümer einer Aktiengesellschaft. Sie sind dann durch Ihre gekauften Anteile an den Gewinnen der jeweiligen Unternehmen beteiligt. Durch mögliche Kurssteigerungen und der Aussicht auf Dividendenzahlungen lassen sich durch den Kauf von Aktien sehr hohe Gewinne erzielen.

Ein wichtiger Überblick und hilfreiche Informationen dazu hier:
Erfolgreich mit Aktien anlegen
So gelingt der Einstieg in den Aktienhandel

Eine alternative Möglichkeit zum herkömmlichen Aktienhandel ist das Crowdinvesting. Hier verdient man an den Zinsen, die man für seine Investitionen erhält. Das Gute am Crowdinvesting: Man kann bereits ab einer relativ geringen Summe in ein ausgewähltes Projekt investieren. Bei neuen innovativen Projekten junger dynamischer Unternehmen, ist auch die Chance eines Durchbruchs hoch – somit kann der angelegte Betrag mühelos vervielfacht werden.

Mehr zu dieser alternativen Anlageform hier:
Crowdinvesting – die alternative Anlageform

-Anzeige-

3.) Vermietung von privatem Besitz:

Genauso wie Sie mit der Vermietung einer Immobilie oder eines freien Zimmers in Ihrer Wohnung zu passivem Einkommen gelangen können, können Sie dies auch durch die Vermietung anderer Dinge aus Ihrem privaten Besitz. Beispiele dafür gibt es u.a. folgende:

  1. Autovermietung: Sie besitzen ein Auto, dass oft ungenutzt vor Ihrer Haustür oder in der Garage verweilt? Dann bietet es sich perfekt dazu an, es zu vermieten!
    Sogenanntes privates Carsharing erfreut sich an immer mehr Beliebtheit und wird durch unterschiedliche Plattformen ermöglicht und unterstützt.
  2. Private Kredite: Sie haben eine gewisse Geldsumme zur Verfügung, die Sie nicht benötigen? Dann könnten Sie sich mit dieser ein passives Einkommen aneignen. Es gibt viele Personen, die schnellstmöglich einen privaten Kredit benötigen, den sie jedoch bei einer Bank nicht auf die Schnelle bekommen können, oder die nicht von einer Bank abhängig sein wollen. Es gibt diverse Plattformen im Internet, auf denen Privatpersonen von anderen Privatpersonen Kredite bekommen können. Durch attraktive Zinsen können Sie durch die Vergebung eines privaten Kredits ein ordentliches passives Einkommen erzielen.
  3. Sonstiges: Sie besitzen eine ziemlich gute Ausrüstung für eine bestimmte Sache? Ein besonderes Kamera-Equipment? Andere technische Gerätschaften jeglicher Art? Dann vermieten Sie diese Gegenstände und generieren Sie somit ein schnelles und leichtes passives Einkommen.

4.) Kreativität:

Sie sind überaus kreativ, verfügen über ein besonderes Talent oder gar über eine kreative, künstlerische oder musikalische Eigenschaft? Dann lässt sich sicherlich auch damit ein passives Einkommen generieren – oder zumindest ein Einkommen, für das sie am Anfang etwas erschaffen und arbeiten müssen, was sich für Sie jedoch weniger wie Arbeit anfühlen wird, weil es sich dabei um ihr Hobby oder Ihre Leidenschaft handelt.

Mit folgenden kreativen Beispielen können Sie sich langfristig passiv etwas dazuverdienen:

  1. Bücher und E-Books:
    Sie sind besonders eloquent, witzig, können gut erzählen, haben ein Talent zum Schreiben oder Sie sind ein Meister auf einem bestimmten Gebiet?
    Dann könnte es sich für Sie lohnen, ein Buch zu schreiben. Dafür müssen Sie zwar erst einmal viel Zeit, Kreativität und Energie investieren. Doch wenn Ihr Werk schließlich vollbracht ist, könnte es Ihnen ein lebenslanges passives Einkommen bescheren. Auch mit einer Hörbuchversion Ihres Buches können Sie Geld einnehmen. Durch Audiodateien unterschiedlicher Art wie durch Hörbücher oder eine geführte Meditation oder spezielle Sound-Effekte lässt sich nebenbei relativ einfach ein passives Einkommen generieren.
  2. Musik:
    Auch mit eigener Musik lässt sich auf unterschiedliche Weise ein passives Einkommen aufbauen. Dabei gibt es grob gesehen zwei unterschiedliche Möglichkeiten:
    Man kann den kommerziellen Weg gehen und Gema-Gebühren einnehmen oder man stellt seine Werke auf speziellen Plattformen zur Verfügung, wo sie beispielsweise als Hintergrundmusik für Youtube-Videos oder als Tracks für eigene Songs heruntergeladen werden können.
  3. Printables:
    Sie sind künstlerisch begabt, ein guter Fotograf oder haben einen Sinn für Ästhetik oder einfach nur für Originalität? Dann könnten Sie mit ihren Kreationen unterschiedliche Printables anbieten. Bei den sogenannten Printables handelt es sich um Printprodukte verschiedener Art, die dem potentiellen Käufer digital angeboten und von diesem selbst ausgedruckt werden können. Dies können z.B. Plakate, Postkarten, Kalender – Printprodukte jeglicher Art sein.
  4. Webseiten:
    Wer nebenher eine oder mehrere eigene Webseiten betreibt, kann ebenso relativ einfach ein passives Einkommen generieren.
    Dabei geht es nicht darum, eine  besonders große oder auffällige Seite zu erschaffen, sondern stattdessen kleinere und am besten mehrere Webseiten zu betreiben, die sich jeweils auf spezielle Themen fokussieren. Durch auf Ihren Seiten angezeigte Werbung können Sie dann Geld verdienen. Wenn Sie zu verschiedenen Suchbegriffen/Key-Words immer auf den vorderen Google-Rankings landen, sichern Sie sich ausreichend Besucher, um langfristig und regelmäßig Einnahmen zu generieren.

Überlegen Sie sich, was am besten zu Ihnen passt und informieren Sie sich ausführlicher über die Thematik des passiven Einkommens. Machen Sie sich unabhängig und erfahren Sie, wie einfach es sein kann, ohne tägliche schwere Arbeit und Mühe, Geld zu machen.

Exklusive Tipps für Ihre erfolgreiche Geldanlage finden Sie außerdem hier:
Die wichtigsten Geldanlage-Tipps für erfolgreiche Investoren

Themen & Trends rund um:

• Aktien (auch aus den Emerging Markets)
• Rohstoffe und Rohstoffaktien
• Edelmetalle
• Fonds (Aktien, Renten und Immobilien)
• Anleihen
• Derivate

finden Sie hier.